Geschichten

Spielchen spielen

trendy beautiful long haired yuong model posing on graffiti background. Blow bubblegum. red cap. grey t-shirt.
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

„Ich möchte ein Spiel spielen“. Wir alle kennen diesen Spruch aus den „Saw“-Filmen. Ob man die Filme nun mag oder nicht, spielt in diesem Fall keine Rolle, denn: wir spielen alle unsere Spielchen. Ganz besonders, wenn es um die Liebe geht.

Ich traue mich wetten, dass fast jeder schon eines dieser drei Spiele hier mitgemacht hat. Meistens wahrscheinlich sogar sich selbst vorgemacht hat. Aber lest selbst:

„Willst du was gelten, mache dich selten“.

willst du was gelten

Schon wieder so ein schlauer Spruch. Dieses Spiel ist oftmals genauso wirksam wie unnötig. Ich mache euch ein Beispiel: Ihr habt euch mit einem richtig heißen Typen getroffen, mit dem ihr schon einige Zeit gechattet und geflirtet habt. Das Treffen lief gut. Auch wenn außer einem kurzen „Abschieds-Bussi“ nichts passiert ist, könnte sich ein weiteres Treffen und vielleicht sogar noch mehr anbahnen.

Wenn ihr dann nach dem Date zu Hause seid, fällt euch auf, dass ihr die ganze Zeit am Handy hängt und eigentlich nur auf eine Nachricht von ihm wartet. Ein kurzes „War echt schön mit dir“ oder so etwas. Aber es kommt nichts. Die Strategie ist also ganz klar: wenn er sich meldet, wird es zuerst mal ignoriert. Vielleicht ist das effektiv, weil man sich interessanter macht, je länger man nichts von sich hören lässt. Aber sind wir mal ehrlich: ihr wollt bei dasselbe, also warum zum Teufel verabredet ihr euch nicht einfach?

Ich lasse mir nichts anmerken und bin total desinteressiert

desinteressiert tun

Kennt ihr das vielleicht noch aus der Schule? Immer wenn euer Schwarm das Klassenzimmer betreten hat, habt ihr so getan, als wäre er oder sie nur Luft. Naja meistens er (Mädels haben diesen Trick besser drauf als Jungs). Was man damit bewirken wollte? Dem anderen das Gefühl vermitteln, man interessiere sich überhaupt nicht für ihn, obwohl man ihn insgeheim anbetet. Ja Mädels, ich merke das immer sofort bei euch. Nein, Spaß beiseite: warum tun wir das? Ich meine, dass wir nicht sofort auf jeden Menschen springen, den wir gut finden, ist auch klar, aber diese „Ich-bin-zu-cool-für-diese-Welt“-Attitüde kann doch auch nicht das Wahre sein, oder?

Ich bin voll gern Single

ich bin voll gern single

Das ist der Satz, den man seinen Freunden immer wieder sagt, wenn man gefragt wird, warum man denn keinen Partner hat. Dabei ist es wichtig, extrem lässig zu wirken und es so rüberzubringen, als sei das Single-Dasein das reinste Paradies.

Innendrin sieht es aber meistens ganz anders aus und man beneidet die ganzen glücklichen Paare, die zusammen durch die Parks spazieren, Während man selbst zuhause auf der Couch liegt und bei LOVOO heiße Bräute nach rechts swiped. Sonntags ist dieses Gefühl immer besonders schlimm. Im Prinzip ist das das armseligste aller Spielchen. Bei allen anderen Spielchen ist es zumindest so, dass man sich verstellt, um potentiell etwas zu erreichen: nämlich im Optimalfall den geeigneten Partner abzustauben. Hier täuscht man einfach vor, glücklich zu sein, obwohl man im Prinzip totunglücklich ist. Das ist ziemlich erbärmlich.

Mein Tipp an euch Spielchen Spielende da draußen: findet den goldenen Mittelweg und übertreibt es nicht. Spielchen spielen ist okay, aber nur solange es sich im Rahmen hält und ihr abschätzen könnt, damit erfolgreich zu sein.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Martin

MARTIN ist 22 Jahre jung und studiert Kommunikationswissenschaften. Als Hahn im Korb wuchs er mit seiner Familie auf dem Land auf und zog für's Studium in die Stadt. Bei DateDoctor, schreibt er über den Großstadtzirkus undüber große und kleine Verrücktheiten im Alltag.

Letzte Artikel von Martin (Alle anzeigen)